ÜBER UNS

Dank einer marokkanischen Selbstorganisationsgruppe entstand 1978 in Düsseldorf die erste marokkanische Moscheegemeinde e.V.. Das damalige Gemeindeleben trug hauptsächlich dazu bei, die Normen und Werte aus dem Herkunftsland aufrecht zu erhalten. Die Entstehung dieser Moschee galt als ein kulturelles Zentrum und insbesondere als einen emotionalen Fluchtort. Muslime aus vielen anderen Maghreb-Staaten sind dort zusammen gekommen und haben sich bei der Bürokratie gegenseitig geholfen bzw. sich helfen lassen.

Durch die Errichtung von Moschee Omar erfolgte auch die religiöse Weiterbildung der Gemeindemitglieder bzw. Vertiefung ihrer religiösen Kenntnisse. Mit dem Anwachsen der marokkanischen Bevölkerung in Düsseldorf und Umgebung nahmen auch die Besucherzahlen der betenden Muslime in der Moschee Omar zu.

Die Moschee Omar wurde im Laufe der Zeit mehrfach umgebaut und vergrößert, so das heute über 400 Gläubige Platz zum beten haben. Die Moschee Omar fungiert als eine Bildungsstätte, insbesondere was die religiöse Bildung von Kindern, Jugendlichen, Männer und Frauen betrifft. Des weiteren werden Nachhilfeunterricht angeboten, Integrationskurse und weitere Aktivitäten.Auch verfügt die Moschee sowohl über eine eigene Bibliothek als auch über Räumlichkeit für die Vorbereitung von Bestattungen.


Über uns

Dank einer marokkanischen Selbstorganisationsgruppe entstand 1978 in Düsseldorf die erste marokkanische Moscheegemeinde e.V.. Das damalige Gemeindeleben trug hauptsächlich dazu bei, die Normen und Werte aus dem Herkunftsland aufrecht zu erhalten.

Haben Sie Fragen ?

+49 (0) 211 – 3840534

+49 (0) 211 – 91386945

Folgen Sie uns